KTL-Beschichter für die KFZ-Zulieferindustrie

und für die metallverarbeitende Industrie

Ihr zuverlässiger Partner für hochwertigen Korrosionsschutz. Die KTL-Beschichtung erfüllt höchste Anforderungen.

Unser Standort liegt im Herzen der bayrischen Automobilindustrie. Wir kümmern uns sowohl um Serienfertigungen als auch um Prototypen.

LANGE KTL-Beschichtung

Bei der KTL-Beschichtung (=kathoden Tauchlackierung) wird ein elektrisch leitfähiger, wässriger Lack unter Gleichspannung im Tauchverfahren auf das Werkstück abgeschieden. Vorteile des KTL-Lackes ist eine sehr gleichmäßige Beschichtung der Metallflächen, gute Oberflächenqualität und ein hoher Korrosionsschutz.

Verschieden Werkstoffmaterialien (z.B. Teile aus Stahl, Gusseisen, verzinktem Material oder Aluminium)¬ können durch die KTL-Technologie beschichtet werden. Das Beschichten an schwer zugänglichen Stellen und Hohlräumen ist aufgrund des Tauchverfahrens möglich.
Die zu beschichtenden Teile werden an speziellen Gehänge aufgehängt und durchlaufen, je nach Werkstoff und Beschaffenheit, unterschiedliche Zonen (z. B. alkalische Entfettung, Beize, Zink-Phosphatierung und Passivierung). Zwischenspülungen gewährleisten, dass die Teile optimal gereinigt werden für die nachfolgenden Prozessschritte. Im Lackbecken wird durch Anlegen eines Spannungsfeldes der Lack abgeschieden. Das Einbrennen des KTL-Lackes erfolgt einige Minuten bei ca. 180°C. Eine Schichtstärke von 20 – 30 µm wird somit gewährleistet. Durch Variation der Beschichtungsparameter können auch Schichtstärken bis zu 35 µ m erzielt werden.

Spezifische Daten / Teilegrößen: Maximale Beschichtungslänge: 2200mm
Maximales Teilegewicht: bis ca 100kg

Firmengeschichte

  • 1985 Gründung und Bau der ersten KTL-Anlage durch Gerhard Lange in Essenbach
  • 1986 Produktionsaufnahme der KTL 1-Anlage im Handbetrieb mit max. Beschichtungslänge 900mm
  • 1988 Automatisierung von KTL 1 und Erweiterung der Produktionsfläche
  • 1990 Bau und Inbetriebnahme einer 2.KTL Anlage mit max. Beschichtungslänge 1300mm
  • 1997 Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9002
  • 2001 Ergänzung des QM-Systems an die DIN ISO 9001:2000
  • 2002 Erweiterung der Produktionsfläche durch Anmietung einer weiteren Halle mit Bau und Inbetriebnahme der 3.KTL -Anlage mit Beschichtungslänge 1000mm
  • 2015 Räumliche Erweiterung und Neubau eines weiteren Betriebsgebäude im Ortsteil Altheim
  • 2016 Inbetriebnahme der 4.KTL-Anlage in Altheim mit max. Beschichtungslänge 2200mm
  • 2017 Umstellung des QM-Systems auf DIN ISO 9001:2015
  • Heute 3 KTL-Anlagen für verschiedene Teilegrößen, 2 Standorte, ca. 35 Mitarbeiter

Qualitätssicherung / Labor

Eine kontinuierliche Überwachung der Prozessabläufe und Analysen der Bäder durch unser internes Labor ist die Grundlage für eine gleichbleibende hohe Qualität der KTL-Beschichtung:

  • Überwachung der Analysenparameter
  • (Chemische) Analysen der Behandlungsbäder
  • Serienbegleitende Korrosionsschutzprüfung
  • Produktionsbegleitende Kontrolle der Schichtstärke
  • Überwachung und Aufbereitung der Abwässer

Wir erfüllen die Normen der Automobilhersteller incl. Dickschichtvariante nach VW 13750X634 bis 30 / 35 µm
Unser Unternehmen ist zertifiziert von der DEKRA nach ISO 9001:2015

Senden Sie uns eine Nachricht

12 + 14 =